10 super Reiniger die mich immer begleiten


In den Läden gibt es so viele Putzmittel. Aber welches ist das Richtige? Gibt es so etwas wie ein richtiges Putzmittel oder ist das alles Geschmackssache? Hier stelle ich euch 10 Utensilien vor, die mich begleiten und die ich wahrscheinlich immer nachkaufen würde.
Wer putzt schon freiwillig? Der eine umgeht es immer geschickt, der andere kann den Lappen nicht aus der Hand legen. Wir alle kennen die einen und auch die anderen. Habt Ihr nicht auch diese eine Oma, Mutter, Tante die, wenn man sie besucht, mit Kittelschürze und Lappen vor einem steht und einen nach dem „Hallo“ sagen, aus dem Weg scheucht weil sie nur noch schnell die Treppen abwischen möchte? Ich auch. Während Sie gefühlt immer am putzen ist, wenn man sie sieht, hab ich mein Leben lang immer das Gegenteil versucht. Eben so wenig wie möglich zu putzen. Bei uns zu Hause war Samstag „Putztag“. Dort wurde das Haus komplett sauber gemacht. Es wurde gesaugt, gewischt, Bäder und Küche geputzt, Wäsche gewaschen, aufgeräumt und manchmal sogar noch zusätzlich Staub geputzt. Also wir haben immer die „Standard“ Dinge am Samstag erledigt. Sowas wie Fenster putzen oder Staub putzen haben wir natürlich nicht jede Woche gemacht. Eher alle paar Wochen.
Es gibt aber auch tatsächlich Menschen, wie meinen Freund, für den spühlen fast schon wie Meditation ist. Er kann bei dieser eintönigen Arbeit völlig abschalten. Ein Grund warum er öfter spühlt als ich.

Wenn ich jetzt mal ganz ehrlich bin, ich putze die Fenster und die Regale wenn sie dreckig sind. Denn ich gehöre nicht zu den Personen, die beim Besuch von Freunden als erstes mit dem Finger über den Schrank gehen, um zu überprüfen ob es auch sauber ist. Es hat aber auch noch keiner bei mir gemacht. Wenn doch mal einer auf die Idee kommen sollte, werde ich ihm einen Lappen in die Hand drücken.

Aber eigentlich wollte ich euch meine 10 Lieblings-Utensilien vorstellen…
Hier sind sie:

  1. Frosch Glasreiniger mit Spiritus
    Ich bin der Meinung, mit Glasreiniger kann man einfach alles putzen. Also ich meine wirklich alles. Ich putze damit also nicht nur Glas, sondern auch Staub oder kleine Flecken von Arbeitsplatten oder ähnlichem. Besonders aber nutze ich den Glasreiniger für die Fliesen. Ich mache mir einen Eimer voller heißes Wasser und füge den Glasreiniger hinzu. So dass das Wasser vom Reiniger hell grün aussieht. Dann ist der Reiniger zwar sehr verdünnt, aber hat immer noch eine super Wirkung. Früher hat meine Mutter immer Meister Proper verwendet. Dann hat sie mal einmal diesen Glasreiniger genommen. Wir waren beide geplättet. Die Fliesen, die mit bloßem Auge gesehen nicht dreckiger geworden sind, als in den letzten Wochen, wurden durch den Glasreiniger aber wesentlich sauberer. Das Wasser war also dem zur Folge wesentlich dreckiger. Wir konnten es nicht glauben. Aber der Boden fühlte sich sogar besser an. Ich währe niemals auf die Idee gekommen den Boden mit Glasreiniger zu putzen. Wo es doch so viele Bodenreiniger gibt.
  2. Bambus Tücher
    Es gibt auf jedem „Pottmarkt“ (Kirmesteil mit Haushalts Utensilien ;-)) immer wieder diese Stände, die Ihre Waren zum Besten geben. Die Paste für alles, der Schneider für alles und auch die Tücher für alles. Ich geb zu, ich lasse mich auch schnell von so etwas überreden. Oder ließ mich überreden? Egal. Jedenfalls sind diese Tücher die besten, die ich bisher in der Hand gehabt hatte. Damit wird bei mir auch alles geputzt. Fenster, Bad, Auto, Brille, Staub, … Ein Vorreinigungstuch (also ein etwas gröberes Microfasertuch) und ein Optiktuch (ein sehr sehr feines Microfasertuch) sind eigentlich immer im Gebrauch. Mit dem Optiktuch putze ich meine Brille jeden morgen. Wenn ich immer eins dabei hätte, könnte ich sie sogar noch öfter putzen. Das beste an dem Optiktuch ist einfach: Ich seh nach dem putzen keine Streifen auf dem Glas. Wirklich, gar keine! Und was auf Glas funktioniert, funktioniert auch überall wo anders. Also warum dann andere Tücher kaufen.
    Die Tücher sind von Bambus Kristall falls Ihr euch die mal anschauen wollt.
  3. Frosch Bad Reiniger
    Ich könnte natürlich auch jeden anderen Bad Reiniger nehmen, aber der von Frosch hat einen angenehmen Geruch finde ich.
  4. Domestos
    Als Reiniger für die Toilette nutze ich immer noch Domestos. Aber vielleicht finde ich da ja auch noch was schönes grünes, was besser in mein Putzmittel Bild passt. Okay, das ist jetzt aber meckern auf hohem Niveau. Dachte nur grade daran, das bisher alle vorgestellten Utensilien schön grün sind, außer Domestos.
  5. Essig Essenz
    Wunderwaffe gegen Kalk. Zum letzten mal hab ich es bei meinem Freund in der Wohnung verwendet. Ich mache jetzt mal eine Schublade auf, in die dieser Mann bis zu diesem Tag gut reingepasst hat. Er hat die Scheiben der Dusche immer fein abgeflischt. Aber der Kalk geht vom flitschen ja nicht weg. Je älter die Flitsche wurde, desto mehr setzte sich von dem Gummi auf der Scheibe ab. Bis die Scheibe weiß mit blauen Punkten war. Da er nicht mehr wusste, wie er die Scheiben sauber bekommen sollte, habe ich das übernommen. Nein, er konnte sich nicht vor dem Essig Geruch drücken. Ich habe ihm ein Buch in die Hand gedrückt und ihn auf die Toilette gesetzt. Wenn er mich schon putzen lässt, konnte er mir wenigstens Gesellschaft leisten. Ich hab das Essig dann pur verwendet um den Kalk abzubekommen. Es hat funktioniert. Da ihm der Geruch aber überhaupt nicht gefallen hat, putzt er seit dem nach dem flitschen nochmal mit einem Tuch über die Ränder. Seit dem entsteht viel weniger Kalk als vorher. Er darf also wieder raus aus der Schublade. Übrigens ist Essig Essenz für alle Kalk Arten super. Einfach in den Wasserkocher gießen, mit Wasser auffüllen und kochen lassen. Weg ist der Kalk. Danach koche ich dann nochmal Wasser pur und schütte das nochmal weg, bevor ich es dann wieder trinke.
  6. Spühlmittel
    Bevor Ihr anfangt zu raten. Ja, es ist von Frosch. Nein, ich mache keine Werbung. Ich steh einfach nur auf Einheitlichkeit. Na gut an Spühlmittel ist jetzt auch nicht viel besonderes. Überall wo Fett weg muss, kann es genutzt werden. Aber auch überall wo man ein bisschen Schmiermittel braucht. Ringe von Fingern bekommen zum Beispiel.
  7. Spühlschwämme
    Normalerweise nutze ich zum spühlen immer normale Spühltücher. Aber wenn dann doch mal etwas angebrannt ist, muss der Schwamm her. Der schöne gelbe mit der schwarzen Unterseite. Diese kleinen runden Alluminium Schwämme funktionieren auch super. Allerdings lösen die schneller meinen Nagellack von den Nägeln als das angebrannte aus dem Topf. Daher nehme ich lieber die gelben Schwämme.
  8. Spühlmaschinenpulver
    Für die Spühlmaschine gibts immer Pulver. Kaffee hat zum Beispiel die schöne Angewohnheit, sich in den Kannen am Boden abzusetzen. Ohne das man etwas daran ändern kann, ist der Boden dann sehr dunkel. Wenn man dann nicht grade kleine zierliche Hände hat, wirds schwer den Boden wieder sauber zu bekommen. Daher rate ich euch, nehmt lieber eine Kanne aus gebürstetem Edelstahl, als eine Kanne mit Glas innen. Denn dort könnt Ihr dann beruhigt Spühlmaschinenpulver reinschütten und heißes Wasser drauf. Ein bisschen warten und die Kanne ist fast von allein sauber geworden. Ich weiß nur nicht in die weit Glas auf das Pulver reagiert. Man will ja nichts kaputt machen.
  9. Trockentücher
    Natürlich darf in der Küche kein Trockentuch fehlen.
  10. Staubsauger
    Manchen reicht ja schon ein Besen um mal kurz den Boden zu säubern. Ich bin aber ein Freund von Staubsaugern. Eben schnell über den Boden gegangen und schon ist alles wieder sauber. Dann nochmal schnell feucht übergewischt, fertig.

Natürlich kann man an dieser Stelle noch etliche Kleinigkeiten hinzufügen. Aber das sind die 10 Dinge ohne die ich im Haushalt nicht auskommen würde. Alles andere kann man irgendwie durch diese Dinge ersetzten.

Was sind denn eure Lieblingsputzmittel? Habt Ihr vielleicht auch noch einen Tipp, wie man am einfachsten und schnellsten die Wohnung sauber halten kann?
Schreibt mir doch einfach in den Kommentaren!

Wenn euch mein Blog gefällt, könnt Ihr mir auch gerne per E-Mail folgen. Dann bekommt ihr immer kurz Bescheid, wenn es einen neuen Beitrag gibt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag
Eure Caro


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “10 super Reiniger die mich immer begleiten